Burg Kindergarten.jpg
Kirche Frühling
Bahnhof Laaber

Auszug aus der Sitzung des Bau- und Umweltausschusses des Marktes Laaber am 30.09.2019

15.10.2019

Besichtigungen
Behindertengerechter Zugang Bahnhof
Nach wie vor gibt es Probleme mit Oberflächenwasser im unterliegenden Feld. Um dies zu verhindern beabsichtigt man den Abfluss im Graben zu schließen. Die vorhandenen Abläufe in den Randsteinen sollen geschlossen und ein Sickerschacht in der Kurve unterhalb des Lagerhauses eingebaut werden der an eine ca. 70 cm tief verlaufende Verrohrung in Richtung Kanalisation in der Frühlingsstraße angeschlossen werden soll. Man war sich einig, dass auch vorher schon Oberflächenwasser aus dem oberliegenden Grundstück in das Feld floss, allerdings nicht im jetzigen Umfang.

Eichenprozessionsspinner in Waldetzenberg
Die Mitglieder des Gremiums konnten sich am Sportplatz in Waldetzenberg über die Situation informieren. Bei der Sprunggrube befindet sich ein stark von Eichenprozessionsspinnern befallener Baum. Zusammen mit der Försterin wurde der Sportplatz inspiziert. Einige Bäume sollten aus Verkehrssicherheitsgründen weggeschnitten werden. Laut Försterin müsste die alte Eiche bei der Sprunggrube gefällt werden, auch wenn dies schade wäre. Stattdessen sind Ersatzbäume zu pflanzen. Die betroffenen Bäume sollten vorher markiert werden.

Verbindungsweg Oberedlhausen – Schaggenhofen
Derzeit gebe es sehr günstige Bitumenpreise. Aus diesem Grund überlegt man, diesen Verbindungsweg mit einer neuen Schwarzdecke zu überziehen. Daher ist eine Ausschreibung zur Oberbauverstärkung durchzuführen.

Friedhof Laaber
Durch den Bauhof Laaber wurde die Friedhofsmauer neu verputzt und der Brunnen wieder instandgesetzt. Es wird noch an den bereits hergestellt Granitsteinen ein Geländer angebracht. Weiterhin wird beim Brunnen noch eine Ruhebank errichtet. Dem Bauhof wurde ein besonderes Lob ausgesprochen. Kritisch wurde von allen der Schotterbereich vor den Gräbern gesehen, der insbesondere für Gehbehinderte und bei Nutzung von Rollatoren sehr problematisch ist. Der Vorsitzende sprach sich für die Anlegung eines Bereiches für Urnengräber im neuen Teil des Friedhofes aus. Man könnte durch eine Strauchpflanzung eine optische Abgrenzung zu den herkömmlichen Gräbern herstellen. Weiterhin wurde angeregt, einen Bereich für einen Waldfriedhof anzulegen. Der Bauausschuss war sich einig die Urnengräber auf der geplanten Fläche zu errichten.

Geschwindigkeitsreduzierung Schernrieder Straße
Es lag ein Antrag von Anwohnern vor, die u.a. eine Fahrbahnverengung zur Geschwindigkeitsreduzierung anregt. Hierzu wäre eine Verlängerung des bestehenden Gehweges erforderlich. Einhellig war man der Auffassung, dass eine Fahrbahnverengung nicht die gewünschte Wirkung sondern eher noch mehr Lärm für die Anwohner wegen der Brems- und Anfahrvorgänge verursachen würde. Auch der Einbau eines Kreisverkehrs wurde beraten. Grundsätzlich so Bgm. Schmid ist es sehr positiv, dass von den Anwohnern konstruktive Vorschläge zur Verbesserung der verkehrlichen Situation in der Schernrieder Straße vorgebracht werden. Dabei sei die Verlängerung des Gehweges und eine Absperrung des Gehweges, damit das Überfahren verhindert wird, sicher eine gute Maßnahme. Trotzdem ist nach Meinung des Bauausschusses vor der Umsetzung von Verkehrsbeschränkungen eine Verkehrsschau mit der Polizei sinnvoll. Zudem sollten wieder die vorliegenden Ergebnisse der Geschwindigkeitsmessungen im Mitteilungsblatt veröffentlicht werden.

Bauanträge und Bauvoranfragen
Dem Bauantrag wegen Neubau einer Lagerhalle in Hinterzhof, Reiserweg, wurde das gemeindliche Einvernehmen erteilt.

Anschließend fand eine nichtöffentliche Sitzung statt.

Kategorien: Rathaus