Burg Kindergarten.jpg
Kirche Frühling
Bahnhof Laaber

Auszug aus der Sitzung des Kultur-, Sport- und Fremdenverkehrsausschusses des Marktes Laaber am 23.03.2021

21.04.2021

Auszug aus der Sitzung des Kultur-, Sport- und Fremdenverkehrsausschusses des Marktes Laaber am 23.03.2021

Bürgerfest 2021
Der Vorsitzende berichtete, dass das Bürgerfest für den 31.07.2021 incl. eines Mittelalterfestes vom 30.07.2021 – 01.08.2021 auf der Mühlwiese geplant sei. Nach einer kurzen Diskussion war man sich einig, dass die beiden geplanten Feste im Juli 2021 auf Grund der mangelnden Planungssicherheit wegen der Corona-Krise abgesagt und auf 2022 verschoben werden. Das Gremium war sich aber auch einig, flexibel auf Änderung zu reagieren, sollt sich die Situation ändern. Man könnte sich vorstellen, dass alternativ zum Bürgerfest die ortsansässigen Vereine mit Unterstützung durch die Verwaltung evtl. im Herbst eine Veranstaltung als Ersatz für das Bürgerfest durchführen könnten. Dabei zog man auch in Betracht, an verschiedenen Orten tätig zu werden. Im Juni soll hierzu nochmals geprüft werden, was gesetzlich und in welchem Umfang erlaubt ist.

Adventsmarkt 2021
Der Adventsmarkt 2021 findet am 1. Advent, dem 28.11.2021 statt, falls es die Corona-Auflagen erlauben.
Der Vorsitzende zeigte dem Gremium anhand von Bildern ein Beispiel eines Geschirrmobils des THW Friedberg das durch die ortsansässigen Vereine genutzt werden könnte. Dieses soll die Hygiene (reinigen von Geschirr bei ca. 60°C) somit den besseren Einsatz von Mehrweggeschirr und den effizienten Einsatz von Wasser, Strom und Spülmittelverbrauch, also insgesamt den Umweltschutz verbessern. Als Einsatzmöglichkeiten kämen das Bürgerfest, der Adventsmarkt oder Vereinsfeste in Betracht. Das Gremium steht der Anschaffung positiv gegenüber. Von Seiten der Verwaltung sollen hierzu erst Angebote eingeholt werden, bevor eine Entscheidung über die Anschaffung getroffen wird.

Wochenmarkt
Frau Goss berichtet, dass der Wochenmarkt durch die Bevölkerung gut angenommen wird, dass aber die Beschicker teils Probleme mit dem benötigten Personal sowie mit der Herstellung/Lieferung Ihrer Produkte haben. Einige Beschicker konnten überredet werden, dass Sie mindestens einmal im Monat kommen.
Außerdem wurde der Vorschlag gemacht, dass zu den Parkverbotsschildern für den Markttag (Donnerstag 11:45 – 17:00 Uhr) ein Zusatzschild angebracht wird, welches auf den Markttag hinweisen und evtl. auch mit dem Logo des Marktes Laaber bedruckt werden soll.
Wegen Corona konnte der Wochenmarkt noch nicht offiziell eröffnet werden. Hierzu wäre angedacht, im Juni dieses Jahres, vorausgesetzt die aktuelle Situation lässt es zu, einen Marktmonat zu organisieren.
Ausschussmitglied Goss zeigte hierzu verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten und Teilnehmer auf.

Gestaltung Ortskern
Der Vorsitzende teilte dem Gremium mit, dass der ortsansässige OGV den Bereich um den Zunftbaum geschmückt hat. Dem Gremium stellte sich auch die Frage, ob der Zunftbaum überhaupt noch aufgestellt werden soll, da sich der zur Weihnachtszeit aufgestellte Christbaum, wesentlich besser ins Ortsbild integriere. Hierzu wurde auch auf den Ortsheimatpfleger verwiesen, der in der letzten Sitzung äußerte, dass es historisch gesehen in Laaber keinen Bezug zu einem Zunftbaum gebe. Aus dem Gremium kam der Vorschlag, den Zunftbaum bzw. die Tafeln an einem anderen Ort anzubringen.
Zum Thema Gestaltung des Ortskerns kam auch der Einwand, dass es zu wenige Sitzgelegenheiten gebe. Bürgermeister Schmid regte hierzu an evtl. eine zusätzliche Sitzgelegenheit bei der Apotheke zu schaffen. Der Vorsitzende sicherte dem Gremium auch zu, dass bei der Neugestaltung des Ortskerns zusätzliche Stromverteilungskästen angebracht werden, damit beim Bürgerfest und Adventsmarkt die Vereine besser und ausreichender mit Strom versorgt werden können.

Beleuchtung Brücke und Castorlaternen
Zu diesen Punkt stellte der Vorsitzende dem Gremium verschiedene Entwürfe, von Bauhofmitarbeiter Thomas Niebler vor, wie man die Brücke im Marktbereich zur Weihnachtszeit kostengünstig beleuchten und somit die Lücke zwischen Marktbereich und Kirche verbinden könnte. Das Gremium einigte sich darauf, den Planungsentwurf 1 (Sternkranz auf Mast mit Rohrschellen am Brückengeländer befestigt) von Herrn Niebler viermal anfertigen zu lassen. Zusätzliche Erweiterungen der Weihnachtsbeleuchtung sollen evtl. schrittweise erfolgen. Es wurde auch eine Beleuchtung von der Brücke aus, Richtung zum Wehr, in Betracht gezogen.

Gemeindebücherei – Umbau
Ausschussmitglied Goss berichtete, dass im Vorfeld mit Frau Glonegger von der Fachstelle der Bayerischen Staatsbibliothek ein Gespräch geführt wurde. Hierbei stellte Frau Glonegger fest, dass insbesondere bei dem vorhandenen Regalsystem eine Gefahr bezüglich der Standsicherheit bestehe und ein akuter Handlungsbedarf besteht. Akuter Handlungsbedarf sieht sie auch bei der Personalstärke. Hierzu wurde empfohlen, eine Büchereileitung von ca. 20 Wochenstunden anzustellen, da aktuell die Büchereileitung ehrenamtlich tätig ist. Hierzu wurden bereits Gespräche mit einer gelernten Buchhändlerin geführt. Auch die Öffnungszeiten sollten im neuen Bibliotheksraum auf 8 – 10 Stunden pro Woche auf drei Tage erweitert werden. Für die bereitgestellten Medien ist laut Fachstelle eine Fläche von mindestens 220 m² notwendig (aktuelle Fläche 54 m²). Auch die technischen Voraussetzungen sollten erweitert werden und auf den aktuellen Stand gebracht werden. Zum Thema Förderung wurde folgendes gesagt: Grundvoraussetzung für finanzielle Förderung durch den Freistaat ist ein regelmäßiger jährlicher Medienetat von mindestens 1 € je Einwohner. Vorbehaltlich der Bereitstellung ausreichender Mittel im Staatshaushalt kann die Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen folgende Maßnahmen mit max. 50% fördern: nachfrageorientierter Ausbau des Medienbestands (Bestandsprojekte, bei Erweiterung oder Umzug auch allgemeiner Bestandsaufbau), Einrichtung mit fachgerechtem Mobiliar (Regale, Theke, Sitzmöbel), Ergänzung der technischen Ausstattung (WebOPAC, zusätzlicher Arbeitsplatz, WLAN, Beamer) - Beitritt zum Verbund eMedien Bayern.
Der Vorsitzende berichtet, dass es von der Städtebauförderung nur einen Zuschuss gibt, wenn der Standort der Bibliothek im „Ortskern“ ist, für den Standort am Schulgelände gibt es von dieser Stelle keine Zuschüsse. Von Seiten der Verwaltung soll nochmals genau geprüft werden, welche Maßnahmen förderbar sind und in welcher Höhe, um dann den genauen Standort der Bibliothek festzulegen.

Painten APP
Frau Goss stellte diese App mit PowerPoint dem Gremium vor. Diese Plattform kann in Echtzeit dem Rathaus/Verwaltung, Vereinen und Organisationen, Gewerbetreibenden, Bürgerinnen und Bürgern aus Laaber zur Verfügung gestellt werden. Die Bereitstellung der „Laaber App“ könnte innerhalb von 2 Wochen sichergestellt werden. Das Gremium steht dieser Anschaffung sehr positiv gegenüber. Eine 3-monatige Testphase soll vorbereitet werden.

Dirt Park
Der Vorsitzende beantwortete die Frage aus dem Gremium und berichtete, wie weit die Arbeiten am Sportplatzgelände für den „Dirt Park“ sind, dass bereits Planierarbeiten durchgeführt wurden und in Kürze die Strecke modelliert wird. Über die Fertigstellung könne derzeit noch kein Zeitpunkt getroffen werden.

Postkarten vom Markt Laaber
Das Gremium war sich nach einer kurzen Diskussion einig, dass der Markt Laaber verschiedene Postkartenmotive erstellen und drucken lassen soll.

Kategorien: Rathaus

Cookie-Einstellungen

Um unsere Webseiten für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Funktionale bzw. notwendige Cookies sind für den Betrieb der Seite erforderlich. Sie entscheiden, ob Sie neben den notwendigen Cookies auch Statistik-Cookies zulassen. Bitte beachten Sie, dass auf Grundlage Ihrer Entscheidung eventuell nicht alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
Welche Arten von Cookies auf unserer Webseite www.markt-laaber.de für Sie zugelassen werden, können Sie über die folgende Auswahl steuern:


Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.

Cookie-Name                      Zweck                             Gültigkeit
__RequestVerificationToken Dieser Fälschungsschutz-Cookie wird von Web-Applikationen eingesetzt, die anhand von ASP.NET MVC-Technologien erstellt wurden. Er soll unberechtigtes Einstellen von Webseiteninhalten unterbinden, das sog. Cross-Site-Request-Forgery. Er enthält keine Informationen über den Nutzer. Wenn Sie die Seite verlassen, wird der Cookie gelöscht.
ASP.NET_SessionId** Dieser Cookie behält systemrelevante Informationen des Webbrowsers bei allen Seitenanfragen während eines Webseitenbesuches
(Browsersession) bei. Er enthält keine Informationen über den Nutzer.
Wenn Sie die Seite verlassen, wird der Cookie gelöscht.