Pflege- und Wohnberatung im Landkreis Regensburg – Sprechstunde im Rathaus am 14.03.2024, Zi. 1.4 Anmeldung erforderlich!

28. Februar 2024: Bitte Unbedingt Termin vereinbaren! Kontaktdaten: Birgit Mai, Telefon: 0941 4009 198 oder Stefan Steinkirchner, Telefon: 0941 4009 712 birgit.mai@lra-regensburg.de oder hilfen.lebenslagen@lra-regensburg.de

Tritt überraschend eine Pflegebedürftigkeit auf, sind Betroffene und Angehörige meist ratlos.
Das Sachgebiet „Hilfen in schwierigen Lebenslagen-Pflegestützpunkt Plus im Landkreis Regensburg“ bietet eine kostenlose, unabhängige und neutrale Pflegeberatung (nach § 7a SGB XI) sowie eine Wohnberatung (DIN 18040-2) an.

Pflegebedürftigkeit ist nicht nur eine Frage des Alters. Es kann ganz schnell gehen: ein Unfall, ein Sturz oder eine Krankheit - und plötzlich ist man auf fremde Hilfe angewiesen. Dieser Zustand trifft in vielen Fällen unvermittelt ein. Ratsuchende sind dann örtlich meist voneinander getrennt und haben viele offene Fragen, auf die sie in möglichst kurzer Zeit Antworten benötigen.

Nach telefonischer Terminvereinbarung können Hausbesuche, eine Beratung im Landratsamt oder in den Gemeinden durch die zertifizierten Pflege- und Wohnberaterinnen stattfinden.
Die Beratung ist unabhängig, neutral und kostenlos.

 

Ganzheitliche Beratung mit persönlichem Versorgungsplan

Bei der Pflegeberatung geht es darum, Bürgerinnen und Bürger für einen möglichst langen Verbleib in der eigenen häuslichen Umgebung zu unterstützen und deren Angehörige lösungsorientiert über die hierzu vorhandenen Unterstützungsmöglichkeiten zu beraten. Die Pflegeberatung befasst sich deshalb intensiv mit der individuellen Situation der Betroffenen. Im Beratungsgespräch wird der tatsächliche Bedarf festgestellt und mögliche Angebote und Leistungen mit den Klientinnen und Klienten abgestimmt. „Im Vordergrund steht eine ganzheitliche Beratung mit einem persönlichen Versorgungsplan, zugeschnitten auf jeden Einzelnen“, erklärt Birgit Mai, zertifizierte Pflege- und Wohnberaterin vom Sachgebiet „Hilfen in schwierigen Lebenslagen-Pflegestützpunkt Plus im Landkreis Regensburg“. Die Beratung erfolgt auch präventiv, bevor also tatsächliche Hilfe erforderlich ist. So bleibt genügend Zeit, das Leben im eigenen Zuhause entsprechend vorzubereiten.