Burg Kindergarten.jpg
Kirche Frühling
Bahnhof Laaber

Auszug aus der Sitzung des Bau- und Umweltausschusses vom 16.09.2021

27.09.2021

Besichtigung: Kanalbau und Straßensanierung Eichenstraße/Buchenstraße/Lindenstraße
Erster Bürgermeister Hans Schmid besichtigte zusammen mit dem Bau- und Umweltausschuss den aktuellen Baufortschritt der Kanal- und Straßensanierungsarbeiten in der Eichenstraße / Buchenstraße / Lindenstraße. Demnach soll der Hauptkanal in ca. 4 Wochen fertiggestellt werden. Die entsprechenden Hausanschlüsse in der Eichenstraße werden demnächst eingebaut. Zwei Bäume die mit einem Pilz befallen bzw. abgestorben sind und damit Vorbeigehende gefährden müssen in der Eichenstraße noch entfernt werden. Eine Begehung mit dem zuständigen Forstamt hat bereits stattgefunden. Von Seiten des Forstamtes wird die Beseitigung der beiden Bäume dringend empfohlen. Voraussichtlich Anfang Oktober soll mit den Straßenbauarbeiten begonnen werden. Im gleichen Zeitraum wird auch die Wasserleitung verlegt.

Besichtigung: Sportheim Laaber
Vor Ort wurden folgende Mängel und notwendige Reparaturarbeiten erklärt. Das angebrachte Geländer am neuen Treppenaufgang bereitet den Verantwortlichen bedenken. Kinder könnten im Spalt zwischen Geländer und Treppe durchrutschen. Um Gefahren zu vermeiden, müsste im Zwischenraum eine weitere Stange angebracht werden. Vorher soll jedoch der Sicherheitsbeauftragte die Situation begutachten. Des Weiteren zeigt die neue Aufgangstreppe zum Sportheim Laaber bei einer Stufe bereits Risse auf. Diese müssten im Rahmen der Gewährleistung verharzt werden. Das angeschweißte Geländer am oberen Abschnitt der Treppe ist an einigen Stellen bereits lose und soll vom Bauhof wieder ordnungsgemäß angebracht werden. Im nördlichen Bereich des Sportheimes ist der Regenrinneneinlauf defekt bzw. verstopft. Ein Einführen einer Kamera soll konkrete Schäden aufzeigen um möglichst wenig Aufwand bei Reparaturarbeiten zu verursachen.

Bauanträge und Bauvoranfragen
Folgenden Bauanträgen wurde das Einvernehmen der Gemeinde erteilt: Errichtung eines Doppelhauses mit Garagen (Ersatzbau) in Laaber Regensburger Straße; Neubau einer Lagerhalle und Neubau eines Gewerbegebäudes mit Betriebsleiterwohnung in Hinterzhof, Riegelweg; Auffüllung einer Geländemulde mit unbelastetem Baugrubenaushub (Z0-Material) in Bergstetten; Errichtung einer Doppelgarage und einer Garage für landwirtschaftliche Fahrzeuge in Polzhausen, Brandweg; Ausbau des bestehenden Dachgeschosses in zwei Wohneinheiten in Laaber, Regensburger Straße; Wiederaufbau des abgebrannten Wohngebäudes mit Bauschuttbeseitigung in Laaber, Türklmühle; Erweiterung eines bestehenden Zweifamilienhauses in Laaber, Augasse sowie der Nutzungsänderung des Gastronomiebereiches in privaten Wohnraum in Edlhausen, Lohbergstraße. Dem Antrag auf Verlängerung der Geltungsdauer der Bauvoranfrage wegen Neubau eines Wohnhauses mit Garage in Laaber, Lindenhof wurde das gemeindliche Einvernehmen erteilt. Des Weiteren wurde dem Antrag auf „Isolierte Befreiung“ wegen Errichtung eines Carports in Laaber, Spitaläcker zugestimmt.

Wasserrechtliche Genehmigung
Dem Antrag für die Umverlagerung eines Erdhaufens auf dem Grundstück Fl.Nr. 717/5 der Gemarkung Laaber und Pflanzung von Erlen auf den Grundstücken Fl.Nrn. 717/2 und 717/6 der Gemarkung Laaber im 60 m-Bereich der Schwarzen Laber in Laaber wurde das gemeindliche Einvernehmen erteilt. Des Weiteren soll geprüft werden, ob der Erdhaufen natürlichen Ursprunges ist oder ob dieser im Zusammenhang mit einer Baumaßnahme entstand, da grundsätzlich Einengungen bzw. Aufschüttungen im HQ100-Bereich zu vermeiden sind.

Kanalbau und Straßensanierung Eichenstraße/Buchenstraße/Lindenstraße
Erster Bürgermeister Schmid erläuterte, dass aufgrund des Straßenzustandes der Ausbau wie vorgesehen nicht machbar und wirtschaftlich ist. Stattdessen empfiehlt das Planungsbüro eine Sanierung des ganzen Straßenkörpers einschließlich der Lindenstraße. Dies führt bei der Baumaßnahme zu einer Kostenmehrung von ca. 25.000 €, welcher dann auch zugestimmt wurde.

Felssicherung
Mit E-Mail vom 06.08.2021 teilte das Staatliche Bauamt Regensburg mit, dass laut Planung eines Ingenieurbüros für die Erneuerung der Felssicherung bei der Spitalmühle auch Felssicherungsmaßnahmen erforderlich sind, die ausschließlich der Absicherung der dortigen Wohnbebauung dienen soll. Diese Kosten können nicht vom Straßenbaulastträger der Staatsstraße übernommen werden und sind somit vom Markt Laaber als Eigentümer und Sicherheitsbehörde zu tragen. Die Kosten für diese Maßnahmen betragen nach derzeitiger Kostenschätzung ca. 112.000 € brutto Die erforderlichen Maßnahmen im Bereich der Staatsstraße sollen noch heuer durchgeführt werden. Aus wirtschaftlichen Gründen ist eine gemeinsame Ausführung sinnvoll. Eine gemeinsame Ausschreibung für die erforderlichen Maßnahmen für Abschnitt 1 (Wohnbebauung) und Abschnitt 2 (Staatsstraße) wird angestrebt. Eine Vereinbarung soll hierzu geschlossen werden. Nach Auffassung von Bgm. Schmid dient die Felssicherungsmaßnahme mehr der Staatsstraße als Zustandsstörer, als der dortigen Wohnbebauung. Vor weiteren Maßnahmen und vor Unterzeichnung einer Vereinbarung ist mit dem Staatlichen Bauamt Regensburg noch zu verhandeln.

Sportheim Waldetzenberg
Erster Bürgermeister Hans Schmid berichtet, dass das Sportheim Waldetzenberg derzeit als Zwischenlösung für den bisherigen Kindergarten Waldetzenberg dient, da dort ein Wasserschaden vorhanden ist. Um das Sportheim Waldetzenberg entsprechend den Vorgaben des Landratsamtes Regensburg für die Zwischenlösung auszustatten wurden bereits diverse Arbeiten erledigt und Mängel beseitigt. Unter anderem wurde eine provisorische Notausgangstreppe errichtet, Boiler ausgetauscht und Geschirrspüler angeschafft. Bei der andauernden Nutzung fallen jedoch weitere Mängel im Sportheim auf, welche sich nun häufen. Generell ist das Sportheim Waldetzenberg stark sanierungsbedürftig. Eine Sanierung wird gemäß der Kommunalrichtlinie des Bundesumweltministeriums gefördert und bezuschusst. Der Bau- und Umweltausschuss des Marktes Laaber ist sich einig, dass ein fachkundiger Planer das Sportheim Waldetzenberg begutachten soll um entsprechende geförderte Modernisierungsmaßnahmen einleiten zu können.

Augasse
Die Baumaßnahme zur Straßensanierung in der Augasse soll am 04.10.2021 beginnen und voraussichtlich Ende Oktober fertiggestellt werden.

Im Anschluss fand eine nichtöffentliche Sitzung statt.

 

Kategorien: Rathaus